KONTAKT
ANMELDEFORMULAR
LINKS
SUCHEN + FINDEN

Aktivitäten 2015

 

Clubreise des Fotoclub ESV Feldkirch Mallorca
12. Bis 17. April 2015


Bestens organisiert von Wolfgang Friedl trat eine Gruppe des Fotoclub ESV-Feldkirch mit Wolfgang Friedl, Stephan Stark, Knut Kellner, Willi Bernardin, Mandi Lang, Anna Samson und zwei Mitgliedern des befreundeten Fotoclubs Photgraphische Gesellschaft Winterthur – Peter Bihr und Andreas Lüthi die Reise an.
Pünktlich startete der Flug mit der Tochtergesellschaft Edelweiss der Swiss ab Zürich. Nach einer Flugzeit von knapp 2 Stunden landeten wir in Palma de Mallorca. Mit zwei Autos ging die Reise dann weiter in den Norden der Insel. In Alcúdia trafen wir dann Norbert und MissJuly – unser Modell.
Nach dem sehr persönlichen Empfang durch den Besitzer der Finca Katalina mit Sekt, Bier und Spezialitäten der Insel an der Poolbar in der Nähe von Alcúdia stand dann bald der erste Ausflug an die Nord-West-Spitze der Insel an. Über Port Pollenca fuhren wir auf der Gebirgsstraße zum Aussichtpunkt Cap Formentor mit einer sehr beeindruckenden Felssteilküste. Weiter ging es dann bis zum Leuchtturm vom Cap de Formentor an der nördlichsten Spitze von Mallorca.
Um den Sonnenaufgang zu erleben und fotografisch festzuhalten fuhren wir am nächsten Tag bereits um 6:30 zur Bucht Badia d’Alcúdia. Eine Gruppe widmete sich der Landschaftsfotografie. Die zweite Gruppe ging mit MissJuly zum Wachturm um dort mit MissJuly als Modell beim Turm und am Strand zu fotografieren.
Am Nachmittag beteiligten sich dann einige auf der Finca der Portraitfotografie mit dem von Knut organisierten Modell Monique.
Am späten Nachmittag zeigt dann MissJuly  eine außergewöhnliche Location – einen alten Steinbruch am Strand um dort mit ihr ein Shooting durchzuführen. In der Zwischenzeit wurde von den „daheimgebliebenen“ der Grill angeheizt und alle einschließlich Norbert und MissJuly konnten die Köstlichkeiten genießen.
Am Dienstag stand der Aussichtsturm Formentor einem 300 Jahre alten Piraten-Ausguck bei Formentor und der Markt in der Altstadt von Alcúdia auf dem Programm.
Am Nachmittag stand uns MissJuly für Unterwassershooting im Pool der Finca zur Verfügung. Am späten Nachmittag fuhren wir dann wieder zu einem Shooting mit MissJuly, an eine gelbe Sandsteinküste.
Die zweite Gruppe besichtigten den Kreuzberg in Pollenca mit den 365 Stufen.
Am Mittwoch führte uns der Weg nach Felanitx zu einer Industrieruine.
Der leerstehende Gebäudekomplex beherbergte früher Mallorcas größte Bodega. Das 1920-22 gebaute Gebäude, war früher großer Umschlagplatz für alle Weine der Region und darüber hinaus, steht seit 1990 unter Denkmalschutz.
Nach dem Shooting mit MissJuly fuhren einige in den Südosten der Insel nach Cala Figuera. Dort konnten die Kraft der Wellen die mit Wucht an der Steilküste aufprallten und eine Gischt bis zu 10 bis 15 Meter erreichten fotografiert werden. Zurück führte die Straße über Porto Colom mit vielen Jachten im Hafen und dem Leuchtturm. Auch hier bot die Steilküste eine imposante Aussicht.
Am Donnerstag Nachmittag gab es noch einen gemeinsamen Ausflug über Inca zur Bucht von Cala Tuent. Die Straße führt über den Nus de sa Corbata („Krawattenknoten“) in vielen Serpentinen in die Bucht. Uralte Olivenbäume stehen hier – jedoch wie überall auf Mallorca sind sie von einem Zaun umgeben. Leider ist der Weg in eine andere Bucht nicht mehr zugänglich. Mit MissJuly konnte jedoch am Strand in einer Blumenwiese noch ein Shooting durchgeführt werden. Auf dem Rückweg gab es noch einen kurzen Fotostopp in Camina per Mallorca. Ein enges Tal mit terrassenförmig angelegten Mauern mit Olivenbäumen bis zur fast senkrecht aufsteigenden Felswand.
Am Freitag hieß es wieder Abschied nehmen von der Finca Katalina. In Palma de Mallorca blieb noch genügend Zeit für einen Stadtbummel in der Altstadt.


zur Galerie

Bregenz Turandot, 17. Juli 2015


Auch diese Gelegenheit an der Fotoprobe für die neue Inszenierung der Bregenzer Festspiele 2015, ließen sich einige Mitglieder nicht entgehen. Trotz eines kurzen Regenschauers konnte die Probe stattfinden.

zur Galerie



Outdoortrophy Lingenau, 15. August 2015


Jedes zweite Jahr findet der Teamwettkampf der Superlative mit Berglauf, Paragleiten, Kajakfahren und Mountenbiken statt. Leider konnten wegen Nebel die Paragleiter nicht starten. Der Wasserstand war dieses Jahr auch sehr niedrig, sodass beim Wehr eine Matte angebracht wurde. Anna, Alexander, Wolfgang und Luggi konnten jedoch wieder einige tolle Sportfotos machen.

zur Galerie